Berlin

Hockey Nachrichten

2. Bundesliga: Zahlreiche Spiele verschoben

Lockdown verbietet vielen Zweitligateams das Training / Spiele auf 10.5. „geparkt“

 

21.04.2021 - Die Fortführung in der Saison der 2. Bundesliga gerät ins Stocken. Der Corona-Lockdown in mehreren Städten erlaubt vielen Zweitligisten derzeit keinen Trainingsbetrieb. Und da der Deutsche Hockey-Bund den Clubs ein Minimum von zwei Wochen Trainingszeit vor einem ersten Punktspieleinsatz versprochen hat, fällt der 24./25. April als Start der Auf- oder Abstiegsrunde für mehrere Teams flach. Darunter zählen alle acht Berliner Zweitligisten (der Lockdown in der Hauptstadt ist derzeit bis 9. Mai terminiert), aber auch andere. Der DHB-Sportausschuss hat zahlreiche Partien im Online-Spielplan inzwischen auf 10. Mai „zwischengeparkt“, wenngleich schon klar ist, dass die Berliner Teams nicht vor dem Wochenende 29./30. Mai spielen werden. Der Plan für das kommende Wochenende sieht ein stark reduziertes Programm mit drei Spielen bei den Herren und fünf Partien bei den Damen vor.

» Zur 2. Bundesliga Herren
» Zur 2. Bundesliga Damen

1. Liga: Play-offs & -downs stehen fest

Gerangel um die Plätze am letzten Gruppen-Spieltag der 590 Tage langen Saison

 

18.04.2021 - Der letzte Gruppen-Spieltag der längsten Bundesligasaison der Hockeygeschichte hatte es in sich. Das Gerangel um die Plätze war groß und es hat im Klassement noch ein bisschen Bewegung gebracht. Die Play-offs und die Play-downs werden im Modus "Best-of-three" an den nächsten beiden Wochenenden ausgetragen.

» Play-offs und -downs der Damen
» Play-offs und -downs der Herren

Insbesondere in der 1. Liga Damen gab es noch ein paar Überraschungen. So konnte der Berliner HC beim UHC in Hamburg 2:1 gewinnen und Platz drei seiner Staffel erobern. Köln rutschte durch ein 2:3 beim HTHC (nach 2:0-Führung) in der anderen Gruppe von Platz zwei auf Rang drei ab.

In der 1. Bundesliga Herren griff der HTHC bei Titelverteidiger Mülheim Platz zwei in seiner Gruppe nochmal an, holte am Ende auch ein starkes 4:4, blieb aber durch das 3:3 zwischen UHC und Alster am Ende doch „nur“ Dritter hinter dem UHC. In der anderen Gruppe endete das Top-Spiel zwischen MHC und RW Köln 1:1. Dahinter siegte der BHC beim direkten Kontrahenten Polo Hamburg mit 3:2 und holte sich Rang drei der Gruppe vor den Hanseaten. In den Gruppenduellen der Play-down-Teilnehmer setzten der TSV Mannheim mit dem 5:0 über Nürnberg und Großflottbek mit dem starken 3:2 in Krefeld Ausrufezeichen vor Start des Abstiegskampfs.

» zur hockeyliga-Berichterstattuing

2. Bundesliga: Frankfurt-Herren übernehmen Spitze

SC80 gewinnt zwei Nachholspiele / Leipziger Damen verlieren zwei Mal klar

 

18.04.2021 - Mit zwei klaren Siegen in Nachholspielen bei der HG Nürnberg (5:1) und beim HTC Stuttgarter Kickers (4:0) haben die Herren des SC Frankfurt 80 die Tabellenführung in der Süd-Gruppe der 2. Bundesliga übernommen und gehen als Erster in die Aufstiegsrunde. „Ich bin sehr zufrieden mit diesem Wochenende. Sechs Punkte und damit Platz eins waren unser Ziel. Falls die Saison doch nicht zu Ende gespielt werden kann, hätten wir als Tabellenerster nach der Hauptrunde keine schlechte Position“, denkt SC-Trainer Jonathan Elliott an den Fall, dass der DHB die Aufsteiger am grünen Tisch ermitteln müsste. Bei den Damen verlor Süd-Schlusslicht ATRV Leipzig zwei Nachholspiele bei TSV Schott Mainz (0:3) und gegen Nürnberger HTC (0:8) klar.

» Zur 2. Bundesliga Herren
» Zur 2. Bundesliga Damen

1.BL: Gerangel um Platzierungen

Jetzt entscheidet sich bei Damen und Herren, wer in den Play-offs und -downs auf wen trifft

 

16.04.2021 - Das letzte Spiel-Wochenende vor den Play-offs und Play-downs in der 1. Bundesliga hat es nochmal in sich. Elf Damen- und zehn Herren-Partien stehen am Wochenende an. Die Viertelfinalplätze sind allesamt vergeben, aber jetzt entscheidet sich, wer an den nächsten beiden Wochenenden auf wen trifft.

Die 1. Liga Herren hat ein packendes Duell zwischen Polo Hamburg und dem Berliner HC am Sonntag zu bieten. Derzeit rangieren MHC, BHC und Polo punktgleich auf den Plätzen zwei bis vier in Gruppe B. Jedes Team würde RW Köln, dem Ersten von Staffel A, im Viertelfinale gern aus dem Weg gehen. Mannheim, das beide Heimspiele am Samstag gegen Nürnberg und am Sonntag gegen Köln schon mal als Endrunden-Generalprobe über Twitch.tv streamt, hat dabei zwei Chancen, die nötigen Punkte zu sammeln, um am Ende Platz zwei zu belegen.

» weiter lesen

Rankings: DHB-Teams beide unter den Top-Drei!

Herren in der neuen Weltrangliste drei Ränge geklettert / Damen halten ihren guten Rang

 

13.04.2021 - In der aktuellen Hockey-Weltrangliste stehen beide deutschen Nationalteams unter den Top-Drei. Die DHB-Herren haben im neuesten Update des Weltverbandes FIH den größten Schritt in der Spitzengruppe gemacht. Durch die vier Siege in der Pro League in den Niederlanden und Argentinien kletterten die Honamas von Platz sechs auf Rang drei, hinter Belgien und Australien. Die DHB-Damen konnten durch ihre guten Pro-League-Resultate in Buenos Aires Platz drei in der Weltrangliste hinter den Niederlanden und Argentinien halten.

» weiter

Spieltage in Düsseldorf und Berlin abgesagt

"Wollen versuchen, in Hamburg ein Event auszurichten"

 

08.04.2021 - Das weltweite Pandemie-Geschehen hat auch weiter erheblichen Einfluss auf die Spiele in der FIH Pro League, die für die deutschen Olympia-Teams der wichtigste Baustein in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio sind. Für einige Teams, wie China, Neuseeland und Australien, ist der internationale Reiseverkehr zurzeit nicht möglich, weshalb diese Spiele in Deutschland von der FIH auf den Status „postponed“ gesetzt wurden. Damit muss auch der DHB seine Heimspiel-Planungen komplett ändern. Aus den mal angedachten drei Spieltagen in Düsseldorf, Berlin und Hamburg soll zumindest ein attraktiver Spieltag gerettet werden mit den Gastteams, die reisen können.

» weiter lesen

Sport in Corona-Zeiten

Fachverbände und der LSB kämpfen gemeinsam für die Vereine

 

12.04.2021 - Seit Mai 2020 treffen sich die Ballsportverbände vom Handball-Verband Berlin (HVB), dem Berliner Basketball-Verband (BBV), dem Volleyball-Verband Berlin (VVB), dem Berliner Hockey-Verband (BHV) und dem Berliner Fußball-Verband (BFV) gemeinsam mit dem Landessportbund Berlin (LSB) einmal wöchentlich, um sich in digitaler Form über das weitere Vorgehen in der Pandemie auszutauschen, zu informieren und zu beraten.

„Begonnen haben unsere Treffen, um eine Art Perspektivkonzept im Berliner Sport zu entwickeln. Es sollte ein verantwortungsbewusster Plan zur Wiederaufnahme des Wettkampf- und Spielbetriebs erarbeitet werden. Mit der Erstellung eines gemeinsamen und einheitlichen Schutz- und Hygienekonzepts haben wir 2020 einen wichtigen Schritt im Umgang mit der Pandemie gemacht. Mittlerweile arbeitet unsere Runde sehr eng zusammen und die Abstimmungen gehen weit über Corona hinaus“, sagt Geschäftsführer Konstantin Büttner vom HVB. Geschäftsstellenleiter Steffen Merker und Sportwartin Gudrun Seeliger bringen für den Hockey-Verband „die unterschiedlichen Sichtweisen von Verband und Vereinen ein. Ein sportartenübergreifendes Vorgehen ist absolut zielführend. Wir haben alle dieselben Herausforderungen zu meistern.“

» weiter lesen

1. Liga: HTHC-Damen nur Remis

Herren: Alster im Play-off / BHC schlägt MHC / M. Körper bei HTHCs 5:1 mit 4 Toren

 

11.04.2021 – Nachdem bei den Damen die gravierenden Entscheidungen gefallen sind, haben die meisten Teams den Sonntagsspieltag genutzt, um sich auf Play-offs bzw. Play-downs vorzubereiten. Im Süden haben die HTHC-Damen in den Schlussminuten zwei Punkte verloren und spielten beim MSC nur 2:2 (Archivbild: A. Schirle/DHA). Es blieb das einzige Remis des Tages. Das Topspiel der Staffel A zwischen Spitzenreiter Mannheimer HC und Gast Rot-Weiss Köln hätte vielleicht keine Siegerin verdient gehabt, nach einer erfolgreichen Ecke, etwas Glück und einem verschossenen MHC-Siebenmeter konnten die Kölnerinnen aber mit dem 1:0 auch alle Zähler aus der Quadratestadt entführen. Die nahmen auch die UHC-Damen mit gleichem Ergebnis im „Uhlen-Duell“ aus Mülheim mit. Auch die Damen von Alster (2:0 in Flottbek) und DHC (3:1 gegen Rüsselsheim) mussten ordentlich Aufwand betreiben, um als Siegerinnen vom Platz zu gehen. Da hatte es der Berliner HC im Lokalderby bei den Zehlendorfer Wespen leichter. Zwar zeigte sich der BHC nicht ganz so sicher wie im Rückrundenspiel vor drei Wochen, aber auch das hinderte das Huijsmans-Team nicht, am Ende mit 5:0 zu triumphieren.

Bei den Herren ist die letzte wichtige Entscheidung gefallen. Die Alster-Herren stehen nach ihrem 2:1-Sieg gegen Staffelspitzenreiter Uhlenhorst Mülheim als vierter Viertelfinalist der Gruppe A fest. Durch den Erfolg war auch nicht relevant, wie die Krefelder Herren beim UHC Hamburg spielen würden. Die Seidenstädter standen in Hamburg zwar kurz vor einer Überraschung, mussten am Ende aber doch punktlos und mit einem 2:4 gen Westen abreisen. Spannende Begegnungen mit gleichem Ausgang (beide Spiele endeten 3:2) gab es beim Hamburger Polo Club, der den TSV Mannheim auf Distanz hielt (Foto aus dem Spiel: A. Schirle/DHA) und in Berlin, wo der Berliner HC gegen den Mannheimer HC ein deutliches Ausrufezeichen Richtung Play-offs setzte und sich damit sogar Chancen auf ein Viertelfinale zu Hause wahrte. Das ist zumindest auch für den HTHC noch realistisch, wichtiger war aber beim 5:1-Sieg gegen den Großflottbeker THGC – bei dem sich einmal mehr Michael Körper mit vier Treffern in Topform zeigte – die bessere Ausgangsposition im Kampf um Platz drei, um im Viertelfinale sicher Titelverteidiger Uhlenhorst Mülheim aus dem Weg zu gehen.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Regionalligen Ost Feldsaison 2019/20/21

Erste Spieltage der Rückrunde abgesagt

 

08.04.2021 - Der Start der Rückrunde der Feldsaison 2019/20/21 war für den 25. April 2021 geplant. Die ersten Spieltage müssen nun Corona bedingt abgesagt werden. Betroffen sind hiervon
• bei den Damen der 25.04.2021,
• bei den Herren der 25.04.2021 und der 01.05.2021.

Die Situation der Regionalligen ist in den verschiedenen Regionen völlig unterschiedlich. Wir werden zeitnah informieren, sobald weitere Informationen vorliegen.

Bettina Haustein
Staffelleiterin Ost

» OHV Mitteilung Nr. 164 vom 08.04.2021

Junges Herrenteam gewinnt auch zweites Match

FIH Pro League in Buenos Aires: Argentinien - Deutschland 0:3 (0:1)

 

04.04.2021 - Am Sonntagabend hat das deutsche Herrenteam – 24 Stunden nach dem 3:2 – auch die zweite Pro-League-Partie in Argentinien gewonnen. Grundlage des 3:0 (1:0), war eine sehr solide Defensive und schnelles, kreatives Angriffsspiel. Letztlich war der Sieg auch in der Höhe verdient. Die Honamas kletterten durch die sechs Punkte in Buenos Aires auf Rang zwei der Pro-League-Tabelle hinter Belgien – auch wenn durch die Corona-bedingten Spielverschiebungen diese nicht allzu aussagekräftig ist.

» weiter Lesen

Pro League: Starker 3:1-Sieg im zweiten Match bei den Las Leonas

Deutsche Damen sichern sich vier Punkte beim Auswärts-Wochenende in Buenos Aires

 

04.04.2021 - Das deutsche Damen-Hockeyteam nimmt vier Punkte vom Auswärts-Wochenende in Buenos Aires mit nach Hause. 24 Stunden nach dem 0:0 im ersten Spiel gewann das Team von Bundestrainer Xavier Reckinger, das ohne die bei der Euro Hockey League eingesetzten Alsteranerinnen angetreten war, das zweite Match verdient mit 3:1 (2:0). Dabei überzeugte die Mannschaft mit einer sehr starken Defensivleistung und großer Effizienz im gegnerischen Kreis.

» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
21. April 2021

» Nachrichten Archiv


Berlin 15. Mai 2021
Hockey Pro League
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2021 • hockey.de